Eye of Horus

Eye of Horus

Online Slots mit ägyptischen Motiven sind hierzulande ausgesprochen beliebt – der Erfolg des Novoline-Slots Book of Ra ist dafür sicherlich mit verantwortlich. Klar, dass auch andere Software-Entwickler Spielautomaten mit Gewinnsymbolen aus dem alten Ägypten im Angebot haben – Merkur zum Beispiel den “Eye of Horus” Slot.

Eye of Horus

Eigentlich wurde dieser Spielautomat gar nicht von Merkur entwickelt. Der Slot stammt aus Australien, wo er von Reel Time Gaming programmiert wurde. Merkur hat den “Eye of Horus” Slot lediglich für den hiesigen Markt lizenziert. Eine gute Entscheidung? Hier lesen Sie unseren “Eye of Horus” Slot Test.

Aber bevor wir uns damit beschäftigen, wie man den Spielautomaten spielt und welche “Eye of Horus” Strategie die beste ist, noch ein paar Eingangsworte.

Was ist das Horusauge überhaupt? Sie haben das Symbol mit Sicherheit schon einmal gesehen. Es steht für den Lichtgott Horus, und die alten Ägypter wollten sich damit vor dem “bösen Blick” schützen. Deshalb sehen Sie das Horusauge auch an vielen Grabstätten – das Nachleben war für Ägypter sehr wichtig. Und hoffentlich bringt Ihnen das “Eye of Horus” ebenfalls Glück, wenn Sie den Slot in einem Online Casino spielen.

Wie spielt man den “Eye of Horus” Slot?

Wenn Sie ein Fan von “Book of Ra” sind, werden Sie sich im “Eye of Horus” Slot sofort vertraut fühlen. Beide Spiele besitzen fünf Walzen und drei Reihen. Beide Spiele sind klassische Spielautomaten – die komplexen Bonusspiele, die Sie in anderen Automaten wie Gonzo’s Quest, Thunderstruck II oder Starburst finden, gibt es hier nicht. Das ist natürlich keinesfalls negativ gemeint: Wer schnell mal ein paar Runden zocken will, findet sich hier schnell zurecht.

Grundsätzlich wirkt der “Eye of Horus” grafisch etwas moderner als “Book of Ra”. Zudem ist die Auszahlungsquote (Return To Player) besser: Diese liegt bei 96,31 Prozent, während der Novoline-Slot eine Gewinnquote von 96,1 Prozent besitzt. Das mag zwar nur ein kleiner Unterschied sein, aber auch kleine Unterschiede können entscheidend sein.

Noch ein paar Worte zur Technik: Der Spielautomat wird im Webbrowser gespielt, es gibt keine eigene “Eye of Horus” App, was natürlich auch bedeutet, dass das Spiel auf Windows-Rechnern genauso funktioniert wie auf Computern von Apple oder mit dem Linux-Betriebssystem. Und – was uns bei handycasinospiele.de natürlich besonders interessiert – das Spiel funktioniert auch auf Ihrem Smartphone. Aber dazu später mehr.

Aber nun zum Spiel selbst: Zunächst müssen Sie Ihren Einsatz festlegen. Es gibt dabei bis zu zehn Gewinnlinien. Auf diese können Sie 1, 2, 5, 10, 20 und 50 Cents sowie ein oder zwei Euro setzen. Im höchsten Falle spielen Sie also mit 20 Euro pro Runde, wenn Sie hingegen ausgesprochen vorsichtig sind, können Sie theoretisch auch mit nur einem Cent spielen.

Ob es sich lohnt, mit diesem kleinen Einsatz zu spielen, sei einmal dahin gestellt. Auf jeden Fall können Sie die auswählen, ob Sie lieber hohe Summen auf wenige Gewinnlinien oder kleinere Summen auf allen zehn Linien einsetzen wollen. Oder aber ob Sie gleich mit einer hohen Summe loslegen wollen.

Und so gewinnen Sie bei “Eye of Horus”:

Eye of Horus Paytable

Sie müssten mindestens drei der folgenden Gewinnsymbole auf einer Gewinnlinie sehen. Das namengebende Auge ist selbstverständlich das wichtigste Symbol in dem Spielautomat. Abhängig davon, wie viele Augen Sie sehen, bekommen Sie einen 200- bis 1000-fachen Gewinn. Der alte ägyptische Hund bedeutet im besten Falle einen 600-fachen Gewinn. Wenn Sie fünfmal den Skarabäus sehen, bringt dies eine 500-fache Auszahlung. Es gibt zwei weitere Symbole aus Ägypten, die jeweils im besten Fall einen 400-fachen Gewinn bedeuten.

Natürlich gibt es bei “Eye of Horus” auch Spielkarten. Wenn Sie diese in fünffacher Ausführung sehen, dann können Sie sich auf einer 200-fache Auszahlung freuen.

Darüber hinaus gibt es noch ein Wild- und ein Scatter-Symbol in dem Spiel.  Der Lichtgott Horus ist in dem Slot das Wild-Symbol. Wie üblich ersetzt es sämtliche andere Symbole mit Ausnahme des Scatter-Symbols. Bei “Eye of Horus” bietet das Wild-Symbol übrigens besonders hohe Gewinnchancen. Wenn Sie Horus sehen, nimmt dieser gleich eine ganze Walze ein – was sich ausgesprochen lohnen kann.

Die “Eye of Horus” Bonusspiele

Das letzte Symbol, das wir noch vorstellen wollen, ist das Scatter-Symbol. Dabei handelt es sich um den Eingang zu einem altägyptischen Tempel. Wenn Sie drei oder mehr der Symbole sehen, erhalten Sie zwölf Freispiele. Auch diese sind ausgesprochen lukrativ, da in diesem Freirunden reguläre Gewinnsymbole höhere Gewinne bringen. Nicht nur das: Sie erhalten zudem einen Gewinn für die Symbole selbst – fünf Scatter-Symbole bringen einen 1000-fachen Gewinn.

Sehen Sie während der Freirunden weitere Tempel, wird die Zahl der Free Spins erweitert.

Natürlich gibt es im “Eye of Horus” Slot die Gamble-Funktion, die Sie auch aus anderen Merkur Slots kennen. Sie können über die Gewinnleiter oder wenn Sie die Farbe der nächsten Spielkarte erraten, Ihre Gewinne deutlich erhöhen.

“Eye of Horus” ist allerdings kein progressiver Jackpot Slot.

“Eye of Horus” mobil spielen

Wir haben bereits erwähnt, dass Sie den “Eye of Horus” in Mobilcasinos spielen können – was sich bei diesem schnellen Spiel auch wirklich anbietet. Allerdings gibt es “Eye of Horus” nicht in allen Merkur Casinos. Wenn Sie den Slot im Handycasino spielen wollen, bietet sich vor allem das Sunmaker Casino an.

“Eye of Horus” kostenlos spielen

Sie wissen nach Lesen unseres “Eye of Horus” Tests noch nicht so recht, ob Ihnen der Spielautomat gefällt? Sie wollen das Spiel erst einmal unverbindlich mit “Book of Ra” vergleichen? Dann sollten Sie in den Online Casinos, in denen es das Spiel gibt, erst einmal den Demomodus ausnutzen. Dann können Sie “Eye of Horus” kostenlos und ohne Registrierung spielen.

Wir gehen nicht davon aus, dass Sie allzu lange kostenlos spielen müssen, um herauszufinden, ob Ihnen das Spiel gefällt. Zu lange sollten Sie auch nicht ohne Echtgeld spielen, schließlich können Sie so nichts gewinnen.

Als Alternative können Sie natürlich auch den Willkommensbonus in einem Online Casino ausnutzen und so mit echtem Geld und echten Gewinnchancen spielen.

Wo können Sie den “Eye of Horus” Slot spielen?

Das deutsche Unternehmen Gauselmann, das hinter den Merkur Slots und Spielotheken  steckt, ist sehr zurückhaltend, wenn es darum geht, die eigenen Spiele für Online Casinos zu lizenzieren. Die Spielotheken sind eben immer noch ein wichtiges Geschäftsfeld für Merkur.

Einige der Online Casinos mit dem “Eye of Horus” Slot: Sunmaker, Stake 7, das Platin Casino  und das recht neue Lapalingo Casino.

Sowohl Sunmaker als auch Stake 7 haben beide einen deutschen Betreiber und eine Lizenz aus Malta.

Bei Sunmaker können Sie sich über einen maßgeschneiderten Willkommensbonus von maximal 1000 Euro freuen. Bei Stake 7 gibt es gibt es einen 100-prozentigen Willkommensbonus von maximal 400 Euro.

Im Lapalingo Casino gibt es für die Registrierung und ohne Einzahlung bereits 10 Euro zum Spielen, anschließend können Sie sich auf einen 100-prozentigen von maximal 500 Euro freuen.

Noch recht neu ist das Lapalingo Casino, wo Sie ohne Einzahlung nur für die Registrierung 10 Euro zum Spielen erhalten, bevor Sie sich dann ebenfalls auf einen 100-prozentigen Bonus von bis zu 500 Euro freuen können. Und dann ist da noch das Platin Casino. Auch dort gibt es einen 100-prozentigen Bonus. Im Platin Casino ist der maximale Willkommensbonus etwas niedriger – 100 Euro (ebenfalls 100 Prozent).

Fazit

Fans von Ägypten-Slotd sollten “Eye of Horus” auf jeden Fall spielen. Der Slot ist genauso gelungen wie der beliebte “Book of Ra” Slot, allerdings mit besserer Grafik und einer leicht höheren Gewinnchance. Und natürlich finden Sie in den Merkur Casinos all die anderen Slots, die Sie aus Spielotheken kennen – Triple Chance etwa.

Stake7 Casino besuchen